Fahrradanhänger-Hund.de

Fahrradanhänger Hund auf TourDie Gründe für einen Fahrradanhänger Hund sind vielfältig und neben dem praktischen Teil gibt es natürlich auch den Spaßfaktor der eine Rolle spielt.

Wenn Du gerne mit dem Rad unterwegs bist und in Deiner Freizeit ausgedehnte Fahrradtouren unternimmst, möchtest auch hier nicht auf die gewohnte Gesellschaft Deines Vierbeiners verzichten.

Am besten geht dies mit einem Fahrradanhänger für Hunde.

Gemeinsame Ausflüge stärken das Band zwischen Dir und Deinem Hund, doch lässt Du Deinen Hund neben dem Fahrrad herlaufen, so richtet sich die Dauer des Ausfluges stark nach seiner Kondition.

Vor allem kleine und junge Hunde halten nicht lange durch und um einen vorzeitigen Abbruch des Ausfluges zu verhindern, setzt Du Deine Fellnase am besten in einen praktischen Hundeanhänger.

Wer schreibt hier?
Dennis mit Fahrradanhänger und HundHallo, meine Name ist Dennis und ich bin viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Mein Hund Samson ist fast immer mit dabei, denn er liebt es im Fahrradanhänger kutschiert zuwerden.

Solltest Du Fragen zum Thema “Fahrradanhänger für Hunde” haben, so schreibe mir einfach eine kurze Mail an: dennis@fahrradanhaenger-hund.de 

Oft im Einsatz – der Fahrradanhänger für Hunde

Der Fahrradanhänger Hund ist auch dann geeignet, wenn der dichte Stadtverkehr einfach zu gefährlich ist, um Deinen Hund neben dem Rad laufen zu lassen oder auch, wenn der geliebte Vierbeiner einmal krank sein sollte und zum Tierarzt muss.

Der Fahrradanhänger Hund eignet sich auch hervorragend um bei schlechtem Wetter Deinem besten Kumpel auf vier Pfoten genügend Schutz zu bieten.

Sicher vor Wind, Regen oder auch Schnee sitzt er in seiner gemütlichen Box auf zwei Rädern und lässt sich von Dir mit Begeisterung chauffieren.

Als Hundebesitzer hast Du den Vorteil, dass Du Dich nach dem Ausflug nicht mit verschmutztem Fell und dreckigen Pfoten herumärgern muss. 

Die beliebtesten Fahrradanhänger für Hunde

Das Beste zuerst! Für die schnell Entschlossenen präsentiere Ich hier meinen persönlichen Preis-/ Leistungssieger. Wer sich noch mehr Infos holen will darf aber gerne weiterlesen.

Zum Testbericht

 

Verschiedene Hersteller und ihre Vorzüge

Hundeanhänger von DoggyhutSuchst Du also nach einem passenden Fahrradanhänger für Deinen Vierbeiner, so wirst Du feststellen, dass es viele Anbieter im Bereich Fahrradanhänger Hund gibt und die einfachste Möglichkeit den besten herauszufiltern besteht darin, Testergebnisse zu vergleichen.

Der Hersteller Doggyhut kann vor allem unter dem Aspekt der Sicherheit punkten und der Anhänger ist zudem einfach am Fahrrad zu befestigen.

Auch die Geräumigkeit wie sie beispielsweise bei dem Anhänger des Herstellers Doggy Liner Economy zu finden ist, spielt in diesen vergleichenden Tests eine große Rolle.

Hundeanhänger von TrixieDer Fahrradanhänger Hund der Marke Trixie besticht neben einen widerstandsfähigem Design auch durch eine leichte Montage und ausreichend Reflektoren für die Fahrt in der Dunkelheit.

 

Wie ist ein Fahrradanhänger für Hunde aufgebaut?

Der übliche Fahrradanhänger Hund besteht aus zwei luftbereiften Rädern, einer geräumigen Kabine, sowie einer Deichsel, mit der er an der Anhängerkupplung des Fahrrads befestigt wird.

Was nicht fehlen darf sind die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen um im Straßenverkehr ohne Gefahr teilnehmen zu können. Seitliche und rückwärtig angebrachte Reflektoren und ein Sicherheitsgurt oder Ringe zur Befestigung der Leine – hier ist ein Brustgeschirr notwendig – sind ein Muss um weder Dich selbst noch andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Komplettiert wird der Fahrradanhänger Hund durch die Abdeckung der Kabine welche einen verschließbaren Einstieg haben sollte und Deinem Hund an den Seiten oder vorn die Möglichkeit bieten sollte hinauszuschauen.

Damit Dein Hund sicher ist vor Regen und am Ende nicht aussieht wie eine getaufte Maus, muss das Material der Abdeckung natürlich wasserabweisend sein.

 Aufbau eines Fahrradanhängers für Hunde

 

Was kostet ein Fahrradanhänger für Hunde?

Croozer DogFür welches Modell Du Dich schlussendlich entscheidest, hängt auch davon ab, wie viel Du bereit bist dafür zu löhnen.

Zwischen dem einfachen kleinen Modell und dem Mercedes unter den Anhängern können mehrere hundert Euro liegen.

Das Modell von Croozer Dog liegt bei über 300€, wohingegen sich die meisten Fahrradanhänger für den Hund zwischen 100€ und 150€ bewegen.

Meist spielen hier die extra Features eine große Rolle und schlagen dementsprechend zu Buche.

 

Der Bestseller – Fahrradanhänger für Deinen Hund

Der Fahrradanhänger Hund von MONZ ist der Besteller schlechthin und betrachtet man den Anhänger genauer, so wird auch schnell klar warum das so ist.

Diese Transportmöglichkeit ist sowohl einfach ans Fahrrad angebracht, als auch wieder demontiert, beziehungsweise lässt sich der Hundeanhänger auch als Lastenanhänger verwenden, um hin und wieder Gegenstände damit zu transportieren. Umbau zum Jogger möglich!

Ein Eingang vorn und ein Eingang hinten sorgen beim Ein- und Aussteigen für die nötige Flexibilität und selbst ein größerer, stürmischer Hund bringt den soliden Anhänger so schnell nicht ins Schwanken.

Dafür sorgt der stabile Stahlrohrahmen, der zusammen mit den vielen Reflektoren den Transport Deines Hundes im Straßenverkehr zur sicheren Sache macht.

[alert type=“success“]Du kannst übrigens ein zusätzliches Rücklicht anbringen, um den Anhänger zur StVZO zuzulassen.[/alert]

Fährt man zunächst mit dem Auto ins Gelände, um dann mit dem Fahrrad samt Hund und Anhänger einen Ausflug im Grünen zu unternehmen, so erweisen sich das geringe Gewicht des Anhängers und die leicht zu demontierenden Reifen als praktisch, um den Fahrradanhänger Hund platzsparend im Kofferraum zu verstauen.

Auch die Deichsel und die Seitenteile sind klappbar und das rundum laufende Fliegengitter schützt den Hund vor lästigen Mückenstichen oder Zeckenbissen und sorgt dennoch für ausreichend Luft, die sich der kleine Fahrgast gerne als Fahrtwind um die Nase wehen läßt.

 

Fahrradanhänger Hund – einfach oder deluxe?

Fahrradanhänger Hund auf TourEin Anhänger für den Hund ist vorrangig ein Mittel zum Zweck und Du solltest Dir vorher überlegen, wozu Du das Transportmittel benötigst.

Für die einfache Fahrt zum Supermarkt oder für den Tierarztbesuch zur jährlichen Impfung reicht natürlich ein einfaches Modell mit der Grundausstattung.

Diese Grundausstattung sollte genügend Sicherheit bieten und vor der Witterung schützen.

Reflektoren, ein Gurt oder die Möglichkeit eine Leine zu befestigen sowie ein wasserfestes Material sind daher Pflicht. Wie geräumig der Anhänger sein muss, hängt hauptsächlich von der Rasse Deines Hundes ab und von der Anzahl der Tiere die Du transportieren willst.

Du musst Dir für Deinen Chihuahua keinen Großraumanhänger mit einem Zuladungsgewicht von 40 kg zulegen und diesen fleißig hinter Dir herziehen. Hier reicht Dir auch ein kleineres und leichteres Modell, welches sich auch mit weniger Kraftaufwand ziehen lässt.

Denn Du solltest natürlich immer bedenken, dass der Anhänger mit Deiner eigenen Muskelkraft bewegt werden muss. Von Vorteil kann hier ein zusätzliches Rad an der Befestigungsstange sein, welches zwischen Rad und Anhänger für Stabilität sorgt.

Absoluter Luxus im Bereich Fahrradanhänger Hund stellen Kombinationen aus Anhänger und Jogger dar, was bedeutet, dass Du den Fahrradanhänger mit ein paar wenigen Handgriffen zum praktischen Buggy – auch Jogger genannt – umbauen kannst, um ihn dann ähnlich wie einen Kinderwagen vor Dir herzuschieben.

Also überall dort wo Fahrradfahren nicht erlaubt ist oder das Gelände die Möglichkeit zum Radfahren nicht hergibt, kannst Du den Anhänger ruckzuck umbauen und Deinen treuer Begleiter muss nicht auf Komfort und Bequemlichkeit verzichten.

 

Wie wird ein Fahrradanhänger für den Hund befestigt?

AnhängerbefestigungGrundsätzlich sind sämtliche auf dem Markt erhältlichen Hundeanhänger fürs Fahrrad kompatibel mit den unterschiedlichen Fahrradmodellen. Der Grund dafür ist relativ einfach, denn Du benötigst eine genormte Anhängerkupplung, an der der Fahrradanhänger Hund befestigt wird.

Sollte die Anhängerkupplung nicht im Lieferumfang inbegriffen sein, so kannst Du diese im Fachgeschäft für Tierbedarf, welches auch entsprechende Anhänger verkauft, erwerben oder Du gehst zum Fahrradhändler Deines Vertrauens.

KupplungIm Fahrradgeschäft wird die Anhängerkupplung meist als Serviceleistung montiert und Du musst den Anhänger bloß noch daran befestigen und schon kann der Fahrspaß mit Deinem Hund losgehen – allerdings nur dann, wenn Dein kleiner vierbeiniger Begleiter auch an den Fahrradanhänger Hund gewöhnt ist.

 

Anhängertraining für den Hund

Manche Hunde springen unkompliziert in den Anhänger und lassen sich ohne weiteres mit hocherhobener Schnauze transportieren, als ob sie nie etwas anderes gekannt hätten.

Andere Hunde hingegen, beschnüffeln den Fahrradanhänger Hund argwöhnisch um dann mit eingekniffenem Schwanz das Weite zu suchen.

Gehört Dein Hund zu dieser ängstlichen Sorte, so musst du ihn zunächst langsam an den Anhänger gewöhnen.

Dazu reicht es erst einmal aus, den Anhänger im Wirkungsfeld Deines Hundes abzustellen, damit er ihn in Ruhe beschnüffeln kann.

Gib Deinem Hund auf jeden Fall ein positives Feedback und bestärke ihn sich mit dem Fahrradanhänger Hund zu beschäftigen und sei nicht enttäuscht, wenn er es erst einmal ablehnt sich hineinzusetzen.

Ein guter Trick sind Leckerlis, die im Anhänger deponiert werden und die sich Dein Hund herausholen muss.

Springt er dann nach einer gewissen Zeit von allein in den Anhänger, kannst Du mit den richtigen Trockenübungen anfangen. Zunächst lässt Du am besten die Eingänge offen und achtest verstärkt darauf, dass der Anhänger wirklich fest steht und nicht wackelt, da Dein Hund ihn sonst als Gefahr einstufen könnte.

Nach und nach kannst Du damit beginnen die Eingänge zu verschließen und Deinen Vierbeiner so daran gewöhnen den geschlossenen Bereich auszuhalten.

Der nächste Schritt mag zwar etwas albern sein, aber er ist absolut notwendig um Deinen Hund nicht zu traumatisieren.

Spanne dich selbst quasi als Zugpferd vor den Fahrradanhänger Hund und bewege ihn langsam vor und zurück.

Bleibt Dein Hund ruhig sitzen und zeigt keine Angst, kannst Du Dich im nächsten und abschließenden Schritt auf die Straße wagen.

Diese Generalprobe sollte in einem verkehrsberuhigten Bereich stattfinden oder auch auf einer Wiese, denn Du weißt nicht, wie Dein Hund zunächst auf Dich und das Fahrrad welches ihn samt Anhänger zieht reagiert.

Fühlst Du Dich nach einigen Anläufen sicher und Dein vierbeiniger Freund spielt soweit mit, spricht nichts gegen die erste Fahrt auf offener Straße.

Fazit zum Fahrradanhänger Hund

Ein Fahrradanhänger Hund ist also eine gut durchdachte und praktisch konzeptionierte Möglichkeit Deinen Hund sicher von einem Ort zum anderen zu bringen oder auch um bei einem Fahrradausflug einfach nur Spaß zu haben.

Verwendest du einen Fahrradanhänger Hund, dann kannst du sicher sein, Deinen Vierbeiner nicht zu überfordern und ihm durch zu langes Laufen Schäden an den Gelenken zuzufügen. Es bedarf nur ein wenig Ruhe und Geduld und Dein Hund ist fit für den Ausflug im Fahrradanhänger und ihr werdet beide den sicheren Fahrspaß nicht mehr missen wollen.